Dampflokomotive 01 1531

Schnellzuglokomotive

 

Die heutige Lokomotive 01 1531 wurde als Altbau-01 mit der Ordnungsnummer 158 mit der Fabriknummer 22706
im Jahre 1935 bei der Firma Henschel & Sohn in Kassel gebaut. Als 01 158 lief sie in verschiedenen Bahnbetriebswerken, wie Magdeburg und Dresden-Altstadt im schweren Schnellzugdienst. Beteiligt war unsere Lokomotive leider auch an einer der größten Eisenbahnkatastrophen der deutschen Geschichte.

Am 22.12.1939 raste sie mit dem D180 auf den stehenden D10 im Bahnhof Genthin, wobei zahlreiche Tote und Verletzte zu beklagen waren. Nach diesem Unfall drohte der 01 158 die Verschrottung. Auf Grund des starken Lokomotivmangels während des zweiten Weltkrieges wurde die Lokomotive jedoch am 31.03.1941 wieder in Betrieb genommen. Den 2. Weltkrieg überstand die Lok unbeschadet und wurde ab 1945 als Kolonnenlokomotive für die sowjetische Besatzungsmacht eingesetzt. Zurück bei der Deutschen Reichsbahn wurde die 01 158 als Reisezuglokomotive eingesetzt.

Im Jahr 1964 wurde die Rekonstruktion der Lokomotive 01 158 im RAW Meiningen unter der Werknummer 134 zur Lokomotive 01 531 abgeschlossen. Dabei erhielt die Lok einen neuen windschnittig verkleideten Kessel mit Ölhauptfeuerung und neue Zylinder. Das erste Heimat-Bw nach ihrer Rekonstruktion wurde Erfurt P. Nach weiteren sechs Jahren Dienst in Wittenberge und Rostock kam die Lokomotive 01 0531 am 20.06.1978 zum Bw Saalfeld. Infolge der Ölkrise mußten Ende 1981 sämtliche ölgefeuerten Dampflokomotiven abgestellt werden.

Durch eine Gruppe von engagierten Eisenbahnern wurde die Lokomotive 1984 im RAW Meiningen nach dem Rückbau auf Rostfeuerung als Traditionslokomotive wieder aufgearbeitet. Bis August 1992 war sie im Bw Saalfeld beheimatet und wurde anschließend dem Bw Arnstadt zugeteilt. Von hieraus startete sie zu vielen Einsätzen in der Bundesrepublik Deutschland. In den Jahren 1998 und 1999 kam die 01 531 im DB-Nostalgieprogramm zum Einsatz. Die nach nun abgelaufenen Fristen nicht mehr betriebsfähige Musemslokomotive wurde bis zur Abgabe nach Meiningen von den Mitgliedern der "Interessengemeinschaft 01 531" und vom Fördervereins Bw Arnstadt/hist. e.V. betreut.

Seit September 2001 ist die Lok vom DBMuseum langfristig an die Dampf Plus GmbH vermietet, die die 01 531 als ölgefeuerte Lok wieder in Betrieb nehmen will, um sie so kommerziell einsetzen zu können. Erst nach einem Wechsel in der Geschäftsführung konnte mit dem neuen Eigentümer ein gemeinsamer Nenner gefunden werden. Zuvor war die Reko-01 im Frühjahr 2002 aus unserem Eisenbahnmuseum abgezogen und in das Dampflokwerk Meiningen verbracht worden, wo sie abgestellt auf die geplante Aufarbeitung wartete. Seit Ende April 2003 ist die langjährige Traditionslok der Deutschen Reichsbahn aber wieder unter dem schützenden Dach des historischen Bahnbetriebswerk Arnstadt abgestellt und fachmännisch betreut.

| + -